Agenda einer Nachfolge

In die Nachfolge-Agenda sind aus Übersichtlichkeitsgründen nur die wichtigsten Punkte aufzunehmen:

  1. Rechtzeitiger Beginn mit der Nachfolgeplanung
  2. Beizug externer Berater
  3. Abbau innerer Widerstand
  4. Herstellung der emotionalen Bereitschaft
  5. Fitmachen des Unternehmens
  6. Unternehmensbewertung / Gedanken zu realistischen Preisvorstellungen
  7. Bildung Privatvermögen und Überprüfung Altersvorsorge
  8. Erstellung Nachfolgekonzept und Ziele formulieren
  9. Festlegung Übergabezeitpunkt
  10. Erstellung Kommunikationskonzept

„Hängen Sie einen ‚Nachfolgeagenda-Zettel‘ an Ihren Toilettenspiegel und haken Sie die erledigten Agendapunkte ab.“

» Wichtigste Fragestellungen der Nachfolgeplanung für den Unternehmer

Drucken / Weiterempfehlen: