Literaturverzeichnis

  • AEPLI URS, Rechtsprobleme bei der Vererbung von Grossaktionärsstellungen, Diss. Zürich 1972.
  • BECHTLE CHRISTINE: Die Sicherung der Führungsnachfolge in der Familienunternehmung, Diss. St. Gallen 1983
  • BERGAMIN STEPHAN: Der Fremdverkauf einer Familienunternehmung im Nachfolge-prozess / Motive – Vorgehenskonzept – Externe Unterstützung, Bern 1995, 350 S.
  • BRÖNNER HERBERT/RUX HANS-JOACHIM: Steuervorteile durch zweckmässige Erb- und Unternehmensnachfolge, 2. Auflage, Freiburg i.Br. 1973
  • BUCHER MARKUS/SCHWENDENER PATRICK, Die Bewertung von Familienunternehmen, in: ST 5/2007, 340 ff.
  • BÜRGI ARTHUR/BRÄUTIGAM DIETER/GANZ JEANETTE/HASLER URS: Die Lösung der Nachfolge in Klein- und Mittelbetrieben, Bern 1993, 60 S. (Schweizerische Volksbank: Die Orientierung Nr. 103)
  • BÜRGI URS, Unternehmensnachfolge in der Schweiz, in: Pospich Carsten (Hrsg.), Unternehmensnachfolge, 34. Tagung der DACH in Wien vom 18. bis 20. Mai 2006, Zürich 2006, S. 35 ff.
  • CANIPA-VALDEZ MARCO, Bewertung (Kap. 4), in: Sigg, Anita/Brunner, Hans/Hofmann, Roland (Hrsg.), Unternehmensnachfolge – Beratung, Steuerung, Lösungskonzept, Zürich 2013, S. 61–86
  • DRUEY JEAN NICOLAS, Erbrechtliche Schranken der Dispositionsmöglichkeiten des Unternehmers, in: Bürkler, Albert (Hrsg.), Der Generationenwechsel im Familienunternehmen, Zürich 1982, S. 57 ff.
  • DRUEY JEAN NICOLAS, Unternehmer, Unternehmen, Erbrecht, in: SJZ 74 (1978), S. 337 ff.
  • DRUEY JEAN NICOLAS, Der Generationenwechsel im Familienunternehmen, Zürich 1982.
  • DÜRR LUCIUS/GUTKNECHT BRUNO/PLATZER PETER/SCHAUWECKER FRANZISKA/SCHRANZ PIERRE ALAIN: Der Unternehmer und das neue Erbrecht, 2. Auflage, Muri 1988, 151 S.
  • EITEL PAUL, Alte und neue Probleme in der Unternehmensnachfolge, in: Geiser Thomas/Koller Thomas/Reusser Ruth/Wiegand Wolfgang/Walter Hans Peter (Hrsg.), Privatrecht im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichem Wandel und ethischer Verantwortung: Beiträge zum Familienrecht, Erbrecht, Persönlichkeitsrecht, Haftpflichtrecht, Medizinalrecht und allgemeinen Privatrecht, Festschrift für Heinz Hausheer zum 65. Geburtstag, Bern 2002, S. 493 ff.
  • EITEL PAUL, Eigentumstransfer an Familienunternehmen in der Schweiz – erbrechtliche Aspekte, in: Stamm Isabell/Breitschmid Peter/Kohli Martin (Hrsg.), Doing Succession in Europe, Generational Transfers in Family Businesses in Comparative Perspective, Zürich 2011, S. 271 ff.
  • EITEL PAUL, Erbrecht für landwirtschaftliche Gewerbe vs. Unternehmenserbrecht im Allgemeinen, in: Schmid Jörg (Hrsg.), Recht des ländlichen Raums, Festgabe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern für Paul Richli zum 60. Geburtstag, Zürich 2006, S. 93 ff.
  • FAVRE PASCAL, Le chef d’entreprise familiale, son régime matrimonial et ses conséquences pour la pérennité de l’entreprise, ST 1997, 302–308.
  • FAVRE PASCAL, Le droit des sociétés anonymes et la transmission des entreprises de famille, ST 1997, 455–462.
  • FAVRE PASCAL, Protection et transmission des PME de famille – guide pratique, 2.A. Echallens 1997.
  • FEDERER SIMON, Nachfolgeprobleme erkennen und lösen für Klein- und Mittelunternehmen, Der Treuhandexperte 1997, 97–202.
  • FISCHER THOMAS, Vorsorgerevier für die optimale Gestaltung der persönlichen Alters- und Todesfallvorsorge, Zürich 1997.
  • FLICK HANS/PILTZ/DETLEV J.: Der Internationale Erbfall, Verlag C.H. Beck, München 1999
  • FOPP LEONHARD: Herausforderung Unternehmer-Nachfolge – sichern Sie Ihr Lebenswerk, Zürich 2004, 224 S.
  • FORSTMOSER PETER: Der Generationenwechsel im Familienunternehmen, Zürich 1982
  • FUMAGALLI ERWIN/STEINER FRANK: Leitfaden für die Nachfolgeregelung in Familienunternehmen, Bern/Stuttgart/Wien 1997, 53 S. (Management Weiterbildung Universität Zürich, Heft 10)HAUSHERR HEINZ: Die Unternehmensnachfolge als erbrechtliches Problem, in: Die Erhaltung der Unternehmung im Erbgang, Bern 1972, S. 33 ff.
  • HAUSHEER HEINZ, Erbrechtliche Probleme des Unternehmens, Bern 1970.
  • HAUSHEER HEINZ / DRUEY JEAN NICOLAS, Erb- und güterrechtliche Hindernisse in der Nachfolgeplanung des Unternehmers. Ein Gespräch. SAG 54 (1982) 70–77.
  • HENSCH ANGELA / STAUB LEO, Aktionärbindungsvertrag als Instrument der Nachfolgeregelung, ST 2002, 173 ff.
  • HERZOG PETER, Dier Unternehmung in der Erbteilung, in: Druey / Breitschmid (Hrsg.), Praktische Probleme der Erbteilung, Bern/Stuttgart/Wien 1997, 181–203.
  • HINDERMANN WALTER E., Todesfall – Erbgang – Geschäftsnachfolge, Zürich 1982.
  • HÖSLI BALZ/FERHAT NADIRA, Die Unternehmensnachfolge im Erbrecht – Vor-schläge de lege ferenda, in: Successio 2/2016, S. 100
  • KAMBER ARTHUR, Entreprise et succession, Genf 1992.
  • KANTENWEIN THOMAS/V. BECHTOLSTEIN SEBASTIAN/MAIER ANGELIKA/PRIEMER MARCO: Profi-Handbuch: Nachfolge in Familienunternehmen – Alterssicherung/Nachfolger/Finanzen/So treffen Sie die richtige Wahl. 2., neu bearb. Auflage, Regensburg/Berlin 2002, 208 S.
  • KNÜRR HANS/ASCHENBACH MARTIN/LANG-VON WINS THOMAS/RENZ MATTHIAS: Nach mir die Sintflut? Handbuch und Ratgeber von Unternehmer für Unternehmer.
  • KUHN HANS: Der Renvoi im internationalen Erbrecht der Schweiz, in: Schweizer Studien zum Internationalen Recht, Band 107, Schulthess Polygraphischer Verlag Zürich, 1998
  • KUMMER MAX: Die Eignung der Aktiengesellschaft für die Erhaltung des Familienunternehmens, in: Die Erhaltung der Unternehmung im Erbgang, Bern 1972, S. 109 ff.
  • LANGENEGGER ERNST: Die Unternehmensnachfolge als betriebswirtschaftliches Problem, in Die Erhaltung der Unternehmung im Erbgang, Bern 1972, S. 13 – 28 ff.
  • LEMAR BERND: Generations- und Führungswechsel im Familienunternehmen, Berlin 2001, 360 S.
  • LORZ RAINER/KIRCHDÖRFER RAINER: Unternehmensnachfolge – Rechtliche und steuerliche Gestaltungen, München 2002, 166 S.
  • LÖWE CHRISTIAN VON , Familienstiftung und Nachfolgegestaltung Deutschland-Österreich-Schweiz-Liechtenstein, Düsseldorf 1999.
  • MÜHLEBACH CORINNE: Familyness as a Competitive Advantage, Bern 2005, 59 S.
  • ROHNER THOMAS/MUSTER ALAIN, Erbrechtliche Bewertungsfragen (Teilungsmasse, Herabsetzungsmasse, Verkehrswertänderungen) und deren prozessuale Durchsetzung, in: AJP 10/2014, S. 1297 ff.
  • SCHMOLL G.A.: Das Schweizer Familienunternehmen, Market Development Publications, Genf 1986
  • SLONGO DORIS / MÜLLER ROLAND, Unternehmerhandbuch zum neuen Ehe- und Erbrecht (Loseblatt), Zürich 1986 ff.
  • STAEHLIN THOMAS: Nachfolge im Familienunternehmen, insbesondere gesellschafts- und steuerrechtliche Aspekte, in: Güter- und erbrechtliche Planung, hrsg. v. Jean Nicolas Druey und Peter Breitschmid, Bern/Stuttgart/Wien 1999, S. 115 ff.
  • STRAESSLE RALPH, Die erbrechtliche Berücksichtigung der lebzeitigen familieninternen Unternehmensnachfolge, Diss. Zürich, 2019
  • VETSCH HANSPETER: Erfolgreiche Nachfolgeplanung – Tipps für Unternehmer und Führungskräfte, Zürich 2001, 98 S.
  • VON GREYERZ CHRISTOPH: Die Unternehmensnachfolge in den Personengesellschaften, in: Die Erhaltung der Unternehmung im Erbgang, Bern 1972, S. 69 ff.
  • VON MOOS ANDRÉ: Familienunternehmen erfolgreich führen – Corporate Governance als Herausforderung, Zürich 2003., 216 S.
  • WEISS KINGA M., Nachlassplanung für Familienunternehmen, in: Anwaltsrevue 2011, S. 474 ff.
  • WOLF ELIAS, Über die Verknüpfbarkeit einer Familien-Aktiengesellschaft mit einer Familienstiftung, SAG 37 (1965) 225–229.
  • WOLF STEPHAN, Subjektwechsel bei einfachen Gesellschaften, ZBGR 2000, 1–21.

Drucken / Weiterempfehlen: