3. Der Gründer

  • Er macht sein eigen Ding, koste es was wolle
  • Er will die zur Nachfolge anstehende Unternehmung gar nicht – gewollt ist eigentlich der Aufbau einer eigenen Existenz
  • Er kann ein wertvoller Partner sein, aber an der falschen Stelle
  • Ihm wäre der Freiraum für den Aufbau neuer Geschäftsbereiche oder Auslandaktivitäten zu geben, um ihn so einzubinden und am Unternehmen zu interessieren

Drucken / Weiterempfehlen: